British Kurzhaar

Die Pflege der Britisch Kurzhaar Katze

Veröffentlicht von

Die Pflege einer Britisch Kurzhaar Katze ist weniger aufwendig, als ihr Anblick zunächst vermuten lässt. Auf die wichtigsten Punkte in der Pflege Ihrer Katze geht dieser Text ein. Ausführliche Beratungen und geeignete Ausrüstung erhalten Sie im Fachhandel.

Die Fellpflege

Die Britisch Kurzhaar Katze hat, wie der Name nahelegt, ein Kurzhaarfell. Zusammen mit dem dichten Unterfell entsteht das süße Teddybären-Aussehen. Wie andere Katzenarten erledigt die Britisch Kurzhaar den Großteil der Fellpflege am liebsten und besten selbst.

Für Sie bleibt nicht viel mehr zu tun als Ihre Katze ein- bis zweimal die Woche zu bürsten. Damit helfen Sie nicht nur Ihrem vierbeinigen Mitbewohner, sondern reduzieren deutlich das Katzenhaar Aufkommen in ihrer Wohnung. Bürsten Sie mit der Wuchsrichtung des Felles. Wenn Sie gegen den Strich bürsten, reißen Sie das Unterfell heraus.
Verbinden Sie die Fellpflege mit ausgiebigem Kuscheln und Schmusen, um es für Sie beide zu einem angenehmen Ereignis zu machen. Nutzen Sie eventuell einen speziellen Handschuh, um streicheln und bürsten spielerisch zu verbinden.

Vor allem bei Freigängern sollten Sie während des Bürstens die Katze auf Zecken oder Flöhe absuchen.

Gerade während des Fellwechsels zwischen Sommer und Winter sollten Sie das Bürsten besonders gründlich durchführen. Dadurch unterstützen Sie die Katze beim Fellwechsel, und verringern die Menge an Haaren, welche sich überall verteilen.

Da das Fell die Haut im Winter nicht vor der Sonne schützen muss, ist das Fell weniger dick als im Sommer. Sie brauchen während dieser Zeit weniger zu bürsten, vernachlässigen Sie es aber nicht.

Die Krallenpflege

Wie bei Katzen üblich besorgt die Britisch Kurzhaar die Krallenpflege selbst. Sie müssen einen Kratzbaum, Kratzbrett oder ähnliches zur Verfügung stellen und im guten Zustand halten.

Wenn die Katze älter wird oder die Krallen aus anderen Gründen zu lang werden, kann es notwendig sein selbst Hand anzulegen. In diesem Fall können Sie die Krallen mit einer dafür gedachten Krallenschere selber kürzen. Da viele Vierbeiner sich davon nicht begeistert zeigen, holen Sie sich am besten Hilfe von einer Fachperson. Damit entspannen Sie die Beziehung zu Ihrer Katze und sichern ihr die bestmögliche Pflege zu. Wenn Sie das Kürzen der Krallen selber tun möchten, sollten Sie sich vorher die richtige Technik zeigen lassen.

Die Pflege der Ohren

In den meisten Fällen brauchen sie sich über die Pflege der Ohren Ihrer Katze keine Gedanken zu machen. In Ausnahmefällen kann es, gerade bei älteren oder kranken Katzen, vorkommen das Sie ihr behilflich sein müssen. Holen Sie sich hier auf jeden Fall professionelle Hilfe von einem Tierarzt. Katzen mögen es nicht die Ohren geputzt zu bekommen, und verschmutzte diese können ein Anzeichen für Parasiten sein. Lassen Sie sich die richtige Technik vom Tierarzt zeigen und pflegen Sie die Ohren nach Anweisungen des Arztes.

Die ärztliche Versorgung

Obwohl die Britisch Kurzhaar eine gesunde Rasse ist bei der wenige Erbkrankheiten gehäuft vorkommen, sollten Sie regelmäßig einen Tierarzt aufsuchen. Dort sollten Sie alle üblichen Impfungen durchführen. Wenn Sie Ihre Katze als Freigänger halten, ist eine jährliche Wurmkur ratsam.

Bei dieser Gelegenheit, mindestens einmal im Jahr, sollten sie beim Tierarzt einen kompletten Gesundheitscheck machen lassen. Nur so werden mögliche Erkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt.

Ihr Tierarzt ist auch der erste Ansprechpartner, wenn Ihre Katze sich plötzlich ungewöhnlich verhält. Auffälligen Änderungen im Verhalten sollten Sie in jedem Fall mit ihm besprechen.