British Kurzhaar Katze

Charakter der Britisch Kurzhaar Katze

Veröffentlicht von

Probier’s mal mit Gemütlichkeit: Die Britisch Kurzhaar als entspannte Gefährtin

Mit der eher rundlichen Körper- und Schädelform entspricht das Äußere der Britisch Kurzhaar ganz ihrem entspannten Naturell. Die wohlproportionierte Katze mit dem dichten, glänzenden Fell zählt nicht gerade zu den Athleten unter den Katzen, eignet sich dadurch aber ideal für jene Menschen, die einen Ruhepol im Haus schätzen und sich ein anschmiegsames, menschenbezogenes Haustier wünschen. Trotz des gepflegten Aussehens und der hohen Stellung, die die Britisch Kurzhaar in Züchterkreisen genießt, handelt es sich keineswegs um ein arrogantes Tier. Die Britisch Kurzhaar ist eine ruhige, angenehme Mitbewohnerin, die sich „ihrem Menschen“ nicht aufdringt, seine Anwesenheit und Aufmerksamkeit aber in hohem Maße schätzt.

Keine Katze vieler Worte

Gerade im Vergleich zu Orientalen ist die Britisch Kurzhaar eine sehr schweigsame Katze. Sie kommuniziert größtenteils über Mimik und Gestik, wobei sie auch dabei sehr besonnen agiert und nicht zur Nervosität neigt. Allem voran sanfte Bewegungen, wie das Berühren des Menschen mit dem Köpfchen und sitzendes oder stehendes Ausharren neben dem Besitzer gehören zu den Signalen, die die Britisch Kurzhaar zur Kommunikation nutzt. Ihr Schnurren ist in aller Regel leise und angenehm, ihr Miauen zumeist tief und suggestiv. Nur in Ausnahmefällen entkommt ihr ein schriller Ton, dann hat dieser aber seine Begründung, wie etwa Schmerz, Erschrecken oder ähnliche Signalwirkungen.

Nur die Ruhe

Während die Britisch Kurzhaar selbst also eine sehr leise Mitbewohnerin ist, lässt sie sich aber auch von lauten Geräuschen keinesfalls beeindrucken. Natürlich ist sie von einer zu unruhigen Umgebung nicht begeistert, jedoch stören sie laute Musik, Haushaltsgeräte, der Fernseher oder Lärm außerhalb des Hauses in der Regel wenig, sobald sich die Katze in Entspannungsstellung begeben hat. Eine schlafende oder dösende Britisch Kurzhaar ist nur durch plötzliche, schrille Geräusche kurzzeitig aus der Fassung zu bringen, geht aber, sofern kein Grund zur Beunruhigung vorliegt, schnell wieder in den Ruhemodus über.

Dementsprechend phlegmatisch reagiert sie auch auf Berührungen, wenn sie während ihres Schläfchens gestreichelt wird. In wachem Zustand sucht sie oftmals aktiv nach Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, während des Schlafens aber lässt sie es stillschweigend geschehen. Die für Katzen so typischen plötzlichen Anwandlungen, bei denen sie dem Menschen abrupt durch das Ausfahren und Einsetzen der Krallen signalisieren, dass sie nun nicht mehr gestreichelt und somit gestört werden wollen, tritt bei der Britisch Kurzhaar genauso selten auf wie schneller Stimmungsumschwung im Allgemeinen. Die Britisch Kurzhaar lässt kaum zu heftigen Gefühlsregungen verleiten, wobei Kitten mit ihrem Spieltrieb hiervon ausgeschlossen sind.

Die Beobachterin

Eine Britisch Kurzhaar schätzt ereignisarme Tage und verbringt diese mit Vorliebe mit dem Beobachten des Treibens auf der Straße oder im Garten von der Fensterbank aus. Sie liebt es ausgeprägte Sonnenbäder zu nehmen und die Außenwelt aus sicherer Perspektive, vom Haus aus zu betrachten. Dies bedeutet aber nicht, dass eine Britisch Kurzhaar den ganzen Tag über nur passiv wäre und keinerlei Aktivitäten außer Schlafen und Aus-Dem-Fenster-Blicken betriebe. Ebenso benötigt die hochintelligente Katze auch kognitive Aufgaben und hin und wieder auch Beschäftigung im Sinne eines Spiels. Gerade junge Katzen verfügen noch über einen ausgeprägten Spieltrieb, die wenigsten Britisch Kurzhaar- Katzen finden aber Gefallen an ausgedehnten Jagdausflügen. Für gewöhnlich geben sie sich mit Spielzeug zufrieden und werden nicht als Maus- oder Vogelfänger aktiv.

Die Hausgefährtin

Die Britisch Kurzhaar eignet sich aufgrund ihres Lebensstils hervorragend als Hauskatze. Die meisten Vertreter dieser Rasse empfinden kein Bedürfnis, viel Zeit im Freien zu verbringen und geben sich mit dem Beobachtungsposten vor dem Fenster zufrieden, wobei sie eine Terrasse oder einen Balkon sehr wohl schätzen. Sofern ein Garten zu Verfügung steht wird dieser gerne in Anspruch genommen, jedoch verlassen die wenigsten Britisch Kurzhaar-Katzen ihr Territorium regelmäßig und unternehmen lediglich „Kontrollgänge“ durch den Garten.

Der gesellige Schmusetiger

Im Zuge eines entspannten Nachmittags schätzt eine Britisch Kurzhaar die Anwesenheit eines (ihres) Menschen oder Gesellschaft im Allgemeinen. Dabei bestimmt sie innerhalb von Familienverbänden nicht ein einzelnes Mitglied als ihre Bezugsperson, sondern neigt dazu, jedem Teil der Familie eine bestimmte Rolle zuzuteilen, wobei das Streicheln und Kuscheln auch von mehreren Personen gefordert werden kann. Dennoch gibt es häufig die Tendenz, einen präferierten „Dosenöffner“ auszuwählen, oder sich vermehrt einer Person zu nähern, wenn sie spielen möchte. Eifersucht kennt eine Britisch Kurzhaar in der Regel nicht. Weder bezogen auf Menschen noch auf andere Haustiere.
Da es sich größtenteils um sehr gesellige Tiere handelt sollten sie nicht allein gehalten werden, sofern der Besitzer viel abwesend ist. In der Regel verstehen sich Britisch Kurzhaar-Katzen gut mit Artgenossen, aber auch mit vielen Hunden, sofern diese nicht zu agil, nervös oder raumfordernd sind. Das Verhältnis zu Kindern und Babys ist ebenso unproblematisch. Fühlen sie sich von sehr lebhaften Kindern gestört, neigen sie dazu, sich lautlos zurückzuziehen, in der Regel sind sie aber sehr tolerant. Im Kontakt mit Babys ist lediglich darauf zu achten, dass die Katze das Baby beim Kuscheln nicht erstickt, da Britisch Kurzhaar-Katzen wenn sie Nähe suchen dazu neigen, es sich auf dem Körper des Menschen gemütlich zu machen.

Stille Wasser sind tief

So ruhig die Britisch Kurzhaar nach außen hin auch agiert: Sie ist ein hochintelligentes Tier, dessen Verstand gefordert und gefördert werden will. Der Stubentiger liebt die geistige Beschäftigung und genießt es dabei, wenn er die Aufmerksamkeit eines Menschen bekommt. Zwar ist die Britisch Kurzhaar weniger für laute, hektische Spiele zu begeistern, jedoch liebt sie Denkaufgaben und geistige Beschäftigung. Sie langweilt sich nicht gerne und obwohl sie einen unaufgeregten Tagesrhythmus schätzt, braucht sie regelmäßige Beschäftigung, auch in Verbindung mit Interaktion mit Menschen oder anderen Tieren.

We are family

Die Britisch Kurzhaar ist aufgrund ihres Charakters prädestiniert für Familien, wie auch ältere Menschen, die viel Zeit zu Hause verbringen. Sie stellt keine großen Forderungen an das Platzangebot und braucht nicht zwingend Freigang, was sie zur idealen Wohnungskatze macht. Sie schätzt einen ruhigen, entspannten Lebensstil, auch bei ihren Besitzern und baut ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Mitbewohnern, ob Mensch oder Tier, auf. Um optimal ausgelastet zu sein, benötigt sie, obwohl sie gerne ausgedehnte Schläfchen macht, kognitive Beschäftigung. Darüber hinaus braucht sie auch ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und ist nicht gerne allein, weshalb sie sich nur bedingt für Singles eignet, die den Großteil des Tages außer Haus verbringen. Stellt man der Britisch Kurzhaar ein sonniges Plätzchen am Fenster oder einen Balkon zur Verfügung, beschäftigt ihren scharfen Verstand regelmäßig mit geistigen Herausforderungen und lässt ihr viel Liebe zukommen, findet man in der Britisch Kurzhaar ein entspanntes, dankbares Familienmitglied, das sich problemlos in den Haushalt und seine Regeln und Abläufe integriert.